Monat: April 2024

Berichte KW17/2024

Berichte KW17/2024

AH: SV Altstadt – VFB Waldmohr 6:2 Das Spiel begann mit einem atemberaubenden Tempo, als der SV Altstadt und Waldmohr auf dem Feld gegeneinander antraten. Von Anfang an zeigte der SV Altstadt eine starke Präsenz und erzielte schnell Tore, was zu einem Halbzeitstand von 3-2 

Berichte KW 16/2024

Berichte KW 16/2024

AH: FC Kutzhof – SV Altstadt 5:0 Beim Saarlandpokalspiel unserer AH in Kutzhof gab es nichts zu holen.Ersatzgeschwächt reiste man zum Viertelfinale nach Kutzhof. Nach anfänglich 20 guten Minuten unserer Mannschaft war es ein Stellungsfehler in der Hintermannschaft, welchen der Gastgeber zur 1:0 Führung verwertete. 

Berichte KW 15/2024

Berichte KW 15/2024

AH:

SV Altstadt – DJK Bexbach 11:0

Das ersten Heimspiel endete mit einem klaren Sieg für den SVA . Zur Halbzeit stand es schon 6-0, in der zweiten Halbzeit konnte man das Ergebnis auf 11-0 erhöhen.

Torschützen: Bauer P. 7x, Braun J. 2x, Reinhard Di. 1x, Hasen A. 1x

HERREN 1:

SV Altstadt – FC Pal. Limbach 2 3:2

Derbyzeit in Altstadt. Und der SVA begann wie die Feuerwehr. Nach 8 Minuten brachte Kapitän Moritz Petry den SVA in Führung. Ein abgefälschter Freistoß brachte den Limbachern den Ausgleich. Im
Anschluss war der Torhüter des SVA Johannes Bauer gefordert, als er einen strammen Schuss aus dem Winkel kratzte. Dieser war es auch der zwei Minuten später nach einer abgefangenen Flanke, den startenden Sascha Betz per Abwurf bediente. Dieser spielte den Ball zu Arian Suljemani, der den Ball mit einem Schuss Marke Traumtor unter die Latte donnerte. Moritz Petry erhöhte vor der Halbzeit noch auf 3:1. Nach der Halbzeit konzentrierte sich der SVA aufs Verteidigen. Limbach kam noch zum Anschlusstreffer, jedoch reichte die Zeit nicht mehr, um den Ausgleich zu erzielen.

Torschützen: Moritz Petry (x2), Arian Suljemani

HERREN 2:

Spielfrei

DAMEN:

Spielfrei

B-JUNIORINNEN:

VFB Dillingen – SV Altstadt 2:1

Zweite Partie in der Verbandsliga der B-Juniorinnen und es setzte eine absolut unnötige Niederlage. Leider verschliefen die SVA-Mädels die erste Halbzeit komplett und kassierte folgerichtig zwei Gegentore, die in ihrer Entstehung viel zu einfach waren. Nach der Halbzeit zeigte man ein anderes Gesicht und konnte rasch durch Zoe Kalajkovic den Anschluss erzielen. Im Anschluss machte man weiter Druck und vergab beste Chancen zum Ausgleich. So war letztendlich die Hypothek aus der ersten Halbzeit zu hoch und man verlor das Spiel verdient.

Torschütze: Zoe Kalajkovic

SV Bardenbach – SV Altstadt 2:3

Nach zwei knappen und unglücklichen Niederlagen wollte die B-Jugend Truppe um Trainer Johannes Bauer endlich den ersten Sieg in der Verbandsliga einfahren. Mit dem SV Bardenbach, als Tabellenzweiter, erwartete die Altstadter Mädels ein harter Brocken. Von Anfang an gab der SVA auswärts den Ton an. Man kreierte Chance um Chance, scheiterte jedoch an sich selbst und an einer stark aufgelegten Bardenbacher Torhüterin. So kam es, wie es kommen musste und man kassierte zum dritten Mal in Folge einen Rückstand. Doch dieses Mal war das Spielglück auf der Seite des SVA. Mit dem Halbzeitpfiff konnte Milena Steigerwald zum 1:1 ausgleichen. Nach der Halbzeit das gleiche Bild. Chance um Chance vergab man kläglich. Nach einem starken Solo fasste sich Maria Devcic ein Herz und vollendete aus 15 Metern mit einem Strahl zur 2:1 Führung. Diese währte nur kurz und der Gegner konnte schnell das 2:2 erzielen. Jetzt kam die Stunde von Ersatztorhüterin Leonita Rudari. Mit schier unmenschlichen Paraden brachte sie nicht nur die Gegner, sondern auch ihre eigenen Trainer an den Rande eines Herzinfarkts. Nach einer Ecke von Maria Devcic lag der Ball plötzlich im Tor und der SVA ging erneut in Führung. Die letzten Minute warf die gesamte Mannschaft alles rein und brachte den Sieg über die Ziellinie. Damit sendete man ein wichtiges Zeichen an die Liga.

Torschützen: Milena Steigerwald, Maria Devcic (x2)

C-JUNIORINNEN:

1.FC Saarbrücken – SV Altstadt 10:0

Im ersten Spiel der Verbandsliga-Meisterschaft musste man beim 1.FC Saarbrücken antreten. Der Spielverlauf ist schnell erzählt. Der Gegner beeindruckte durch diszipliniertes Spielverhalten und konnte die erste Hälfte des Spiels schon für sich entscheiden mit 6:0. In der zweiten Halbzeit ließen die Saarbrücker Mädels nicht nach und erhöhten zum 10:0 Endstand. Unsere Mädels könnten sich zwar immer wieder mal in Szene setzen aber trotz aller Bemühungen war der Sieg für den Gegner nie in Gefahr.

Nun bleiben unseren C Juniorinnen noch 4 Spiele bei denen noch 12 Punkte zu holen sind . Trotz dieser Niederlage haben wir Tabellenplatz 2 zum Ende dieser Saison im Visier und wollen die restlichen Partien für uns entscheiden.

D-JUNIORINNEN:

SV Altstadt – DJK Püttlingen 2 10:1

Unsere D Juniorinnen hatten ebenfalls ihr erstes Punktspiel in der Meisterschaft und mussten auf dem heimischen Rasen gegen DJK Püttlingen 2
antreten. Hochmotiviert startete man in HZ 1 und ging auch schnell mit einem Tor von Alessia Wieczorek mit 1:0 in Führung. Kurz darauf traf Leni Siemer zum 2:0 und 3:0 Anschluss. Der Gast landete in der 10. Spielminute den 3:1 Anschlusstreffer. Alessia Wieczorek traf im direkten Gegenzug zum 4:1 und die Mädels zeigten das sie nicht anbrennen lassen wollten. Weitere Tore in Halbzeit 1 erzielten Leni Siemer die ihren ersten Hattrick in dieser Saison hatte zum 5:1 und Frieda Bittenbring nach einem starken Alleingang aus der Abwehr zum 6:1. Die zweite Hälfte gestallete sich ähnlich zur ersten. Christina Schwarz konnte weiter erhöhen mit 3 Toren auf 9:1 ehe Liv Grünnagel kurz vor Ende des Spiels zum 10:1 Endstand traf. Erwähnt sollte unsere neue Torhüterin Fijona Schmitt sein, die bei ihrem ersten Spiel eine gute Leistung zeigte und der Mannschaft mit ihrem Einsatz die notwendige Sicherheit gibt .

Tore: Leni Siemer 3x, Christina Schwarz 3x, Alessia Wieczorek 2x, Frieda Bittenbring 1x, Liv Grünnagel 1x

FSV Hemmersdorf – SV Altstadt 1:12

Im zweiten Spiel an diesem Wochenende für unsere D Juniorinnen ging es nach Hemmersdorf. Bei tollem Fußballwetter machte es gleich doppelt soviel Spaß, und das merkte man den Mädels auch an. Das Spiel fing ausgeglichen an und man musste leider nach 5 min den ersten gut herrausgespielten Gegentreffer in Kauf nehmen. Im direkten Gegenzug konnte Alessia Wieczorek zum 1:1 ausgleichen.
Von da an ging das Spiel fast nur noch in Richtung generisches Tor . Schön herausgespielte Angriffe unserer Mädels ließen den Gegner verzweifeln und wir konnten mit Führung von 1:6 in die Halbzeit gehen. In der Zeiten Hälfte machten unsere Juniorinnen dort weiter wo sie aufgehört hatten und gewannen nach einer starken Leistung mit 1:12 im ersten Auswärtsspiel. Erwähnenswert ist das Alessia Wieczorek mit 8 Treffern und 3 Vorlagen an fast allen Treffern beteiligt war.

Fazit: Starke Teamleistung , schöne Spielzüge und toll herausgespielte Tore führten zum verdienten Sieg unserer Truppe . Die Trainer waren sehr zufrieden und hoffen auf weitere Punkte aus den nächsten Spielen.

Tore: Alessia Wieczorek 8x, Liv Grünnagel 2x, Leni Siemer 1x, Christina Schwarz 1x

Nächsten Freitag geht es zum Derby zur 1.FFG Homburg, dort möchte man ebenfalls punkten und den ersten Tabellenplatz verteidigen.

F-JUNIOREN 1:

Beim Gruppenspieltag in Jägersburg musste man sich leider in allen 4 Spielen geschlagen geben.

F-JUNIOREN 2:

Spielfrei

G-JUNIOREN:

Spielfrei

DARTS 1:​

Spielfrei

DARTS 2:​

DC Ei Caramba – SV Altstadt 2 12:6

Beim Spiel am Freitag, hielten unsere Darter der 2. anfangs gut mit.
Nach den beiden verlorenen Doppel, stand es Mitte der dritten Runde 6:6.
Danach hatten die Gastgeber die besseren Karten und der SVA konnte kein Spiel mehr gewinnen.

RAD:​

Keine Vorkommnisse

BOULE:​

Keine Vorkommnisse

Ballspende von Dennis Jahnke

Ballspende von Dennis Jahnke

Zum Gemeindederby gegen den FC Pal. Limbach 2 stiftete der SPD Bürgermeisterkandidat Dennis Jahnke den Spielball. Für den Sieg gab es obendrauf noch eine Kiste Bier für die Jungs, welche sich dies redlich verdient hatten. Wir bedanken uns an dieser Stelle herzlich bei Dennis! Post 

Jens Weber sagt Ja

Jens Weber sagt Ja

Wieder einmal schrillen die Hochzeitsglocken. Am vergangenen Donnerstag war es soweit und unser Co-Trainer, Jens Weber, gab seiner Julia das Ja-Wort. Wir gratulieren recht herzlich und wünschen den Beiden alles Gute für die gemeinsame Zukunft! Post Views: 1.585

Berichte KW 14/2024

Berichte KW 14/2024

AH:

Vik. St. Ingbert – SV Altstadt 1:2

Dank eines überragend Torhüters konnte die AH 1:2 gewinnen.
In der 26 Min. erzielte Dimitri Reinhard die verdiente Führung in der 48 Min. erhöhte Denis Reinhard auf 0:2 danach waren die Kräfte erschöpft und man hat sich nur noch auf die Defensive konzentriert. Unser Torhüter konnte mehrfach sein Können unter Beweis stellen und hat nur ein Gegentor zugelassen.

HERREN 1:

SV Altstadt – Spvgg Einöd-Ingweiler 0:0

Nach zuletzt zwei Siegen in Serie wollten die SVA Jungs den positiven Trend fortsetzen. Man begann druckvoll und stand defensiv sehr sicher. Immer wieder
tauchte man vorm gegnerischen Gehäuse auf, ging aber mit seinen Chancen zu sorglos um. Sogar ein Elfmeter wurde verschossen. So endete die Partie, wie sie begonnen hatte, torlos.

HERREN 2:

SV Altstadt 2 – Spvgg Einöd-Ingweiler 2 4:5

Die Eberhardt-Elf begann zunächst druckvoll und hatte nach wenigen Sekunden den ersten Torabschluss. Schnell wurde klar wer das Spiel machen würde. Mit viel Ballbesitz versuchte man Einöd in Bedrängnis zu bringen. Dann begannen leider die Fehler im eigenen Spiel. So lud man den Gegner zum Tore schießen ein. Einöd konnte aus 4 Chancen 4 Tore in der ersten Hälfte erzielen (8., 29., 36. & 41.). Dies spiegelte den Spielverlauf nicht dar, denn Dominik Berni vergab freistehend aus wenigen Metern, David Swoboda scheiterte am Lattenkreuz, sowie zweimal im 1 gegen 1 gegen den Torhüter, ebenso wie Lukas Kirchner. Nachdem man in der vergangenen Woche einen 0:3 Halbzeitstand gedreht hatte, glaubte man wieder an sich. Doch alle Bemühungen schienen zunächst vergeben. Spätestens als in der 75. Minute Einöd durch einen fragwürdigen Elfmeter auf 0:5 erhöhte, schien es als würde man untergehen, obwohl man doch die spielbestimmendere Mannschaft war. Danach startete die Reserve, jedoch die große Aufholjagd. René Herrmann konnte einen an Lukas Kirchner verursachten Foulelfmeter zum Anschluss verwandeln (76.). Nur eine Minute später konnte Lukas Kirchner aus dem Getümmel das 2:5 erzielen (77.). In der 85. Minute konnte David Swoboda nach Zuspiel von Marco Bentz auf 3:5 verkürzen und in der 87. Minute konnte Marco Bentz nach Doppelpass mit Jens Weber überlegt zum 4:5 einschieben. Man warf weiterhin alles nach vorne, doch diesmal sollte es nicht klappen, etwas zählbares mitzunehmen. Alles in allem eine unnötige und unverdiente Niederlage. Es setzt sich jedoch fort, dass die Mannschaft immer nur eine gute Halbzeit spielt und zumeist Hälfte eins verschläft.

DAMEN:

Spielfrei

B-JUNIORINNEN:

Spielfrei

C-JUNIORINNEN:

Spielfrei

D-JUNIORINNEN:

Spielfrei

F-JUNIOREN 1:

Spielfrei

F-JUNIOREN 2:

Spielfrei

G-JUNIOREN:

Beim Gruppenspieltag in Erbach musste man sich leider in allen 4 Spielen geschlagen geben.

DARTS 1:​

Spielfrei

DARTS 2:​

SV Altstadt 2 – Flying Guschdcha 0:18

Die zweite Mannschaft der Darter, spielte gegen den ungeschlagenen Spitzenreiter und konnte kein Spiel für sich entscheiden. Man ging zwar bei diesem starken Gegner von einer Niederlage aus, mit einem 0:18 wurde jedoch nicht gerechnet. Der Gegner spielte überwiegend sehr stark, einige Spiele hätte man aber gewinnen müssen. Der Mannschaft fehlt es noch an der nötigen Erfahrung beim Checken. Die Spieler sind dem Druck, wenn sie kurz vorm gewinnen stehen noch nicht gewachsen. Die Darter geben weiterhin alles bei den nächsten Spielen und hoffen auf einen baldigen ersten Sieg. Der letzte Tabellenplatz gehört im Moment dem SVA.

RAD:​

Seit der Uhrumstellung gehen die Radler wieder jeden Montag auf Tour.

BOULE:​

Spielfrei

Berichte KW13/2024

Berichte KW13/2024

AH: Spielfrei HERREN 1: SV Altstadt – SV Kirrberg 5:0 Nach dem Sieg gegen Bierbach wollte der SVA den nächsten Sieg einfahren. Man dominierte das Spiel von Anfang an nach Belieben und ließ den Gegner durch harte Zweikämpfe spüren, dass es an diesem Tag nichts